Hamburger Baurechtstag:
Die Veranstaltungen
Bau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau Immobilienrecht
12. Hamburger Baurechtstag am 07.04.2016

 

“Nachträge – Kampfansage oder Notwendigkeit?“




Zusammenfassung:

Kein Bauvorhaben ohne Nachträge! Lassen sich Nachträge überhaupt vermeiden oder gehören sie zu einem Bauvorhaben notwendigerweise dazu? Mit dieser Frage befasste sich der 12. Hamburger Baurechtstag. Behandelt wurde dabei u. a. auch die Frage, ob der Umgang der Bauvertragsparteien im Zusammenhang mit Nachträgen als fair angesehen werden kann. Neben rechtlichen Problemen von Nachtragsvereinbarungen schilderte Herr Prof. Dr. Kniffka sodann die Chancen und Risiken von Nachträgen vor Gericht.

Grußwort:

  • Staatsrat Andreas Rieckhof
    Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg

Es referierten:

  • Horst Hoffmann
    Bereichsleiter der Hamburger Hochbahn AG, Bereich Projektbau/Bahnanlagen
    Risiko- und Chancenmanagement (RCM) bei der Hochbahn und Risikoanalyse für das Projekt „Verlängerung U4“

  • Hans-Jochen Hinz
    Geschäftsführer des Landesbetriebes Straßen, Brücken und Gewässer, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
    Das Nachtragsgeschäft – ein Gradmesser für den fairen Umgang zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer am Bau

  • Prof. Dr.-Ing. Christof Gipperich
    Professor für das Lehrgebiet „Projektmanagement im Infrastrukturbau“ an der Hochschule Biberach
    Warum am Bau der ehrbare Kaufmann so schlecht schlafen kann – Nachtragsmanagement aus Auftragnehmersicht

  • Sigrid Roskosny
    Rechtsanwältin, AGS Acker Görling Schmalz, Hamburg
    Nachtragsvereinbarungen – Inhalt, Abgeltungsumfang, Rechtscharakter

  • Dietmar Lampe
    Rechtsanwalt, AGS Acker Görling Schmalz, Hamburg
    Nachtragsvereinbarungen – Anforderungen des Haushaltsrechts

  • Prof. Dr. Rolf Kniffka
    Vorsitzender Richter am BGH a.D., 7. Zivilsenat
    Nachträge vor Gericht – Chancen und Risiken

Podiumsdiskussion mit den Referenten und

  • Dr.-Ing. Ingo Hadrych
    Prokurist der HC Hagemann GmbH & Co. KG
    Moderation