Hamburger Baurechtstag:
Die Veranstaltungen
Bau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau Immobilienrecht
3. Hamburger Baurechtstag am 30.09.2008

 

“Leistungsbeschreibung und Nachträge

Zusammenfassung:

Der 2. Hamburger Baurechtstag hatte deutlich gemacht, dass in erster Linie die vertragliche Leistungsbeschreibung für die bauvertragliche Risikotragung maßgeblich ist. An diese Thematik knüpfte der 3. Hamburger Baurechtstag an. Es wurden typische Probleme der Leistungsbeschreibung, sowohl aus Sicht des (öffentlichen) Auftraggebers als auch aus Sicht des Auftragnehmers dargestellt und untersucht, welche rechtliche Bedeutung den verschiedenen Techniken der bauvertraglichen Leistungsbeschreibung zukommt.

Grußwort:

  • Dr.-Ing. Friedrich W. Oeser
    Vorstandsvorsitzender des Bauindustrieverbandes Hamburg


Es referierten:

  • Manfred Brückner
    Hamburg Port Authority, Bereich Hafenbau, Projektleiter
    Probleme der Leistungsbeschreibung aus Sicht eines öffentlichen Auftraggebers
  • Dr. Thomas Möller
    Vorsitzender der Geschäftsleitung, HOCHTIEF Construction AG, Hamburg
    Sind Nachträge durch eine umfassende Beschreibung der Leistung vermeidbar?
  • Dr.-Ing. Peter Ruland
    Geschäftsführer IMS Ingenieurgesellschaft mbH
    Die Erstellung von Ausschreibungsunterlagen im Spannungsfeld von Mangelverwaltung und Perfektion
  • Henrik Baumann
    Rechtsanwalt, HFK Rechtsanwälte Heiermann Franke Knipp, Berlin
    Anforderungen an die Leistungsbeschreibung nach der VOB/A und die Folge von Verstößen
  • Dietmar Lampe
    Rechtsanwalt, HFK Rechtsanwälte Heiermann Franke Knipp, Hamburg
    Techniken der bauvertraglichen Leistungsbeschreibung und deren rechtliche Bedeutung
  • Prof. Dr. Reinhold Thode
    Rechtsanwalt, Richter am BGH a. D., Landau/Pfalz
    Die Bestimmung des bauvertraglichen Leistungsumfangs nach der Rechtsprechung des BGH

Podiumsdiskussion mit den Referenten und

  • Prof. Horst Franke
    Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Baurecht, Lehrbeauftragter an der Universität Wuppertal, Rechtsanwalt, HFK Rechtsanwälte Heiermann Franke Knipp, Frankfurt am Main
    Moderation
  • Dr.-Ing. Friedrich W. Oeser
    Vorstandsvorsitzender des Bauindustrieverbandes Hamburg

 

PDF-Download
Skript: Leistungsbeschreibung und Nachträge (Thode/Quack)