Hamburger Baurechtstag:
Die Veranstaltungen
Bau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau Immobilienrecht
6. Hamburger Baurechtstag am 04.05.2010

 

“Die Vergabe öffentlicher Bauaufträge -
Anforderungen und Probleme“




Zusammenfassung:

Der 6. Hamburger Baurechtstag befasste sich mit typischen Problemen bei der Abwicklung öffentlicher Bauaufträge. Neben den Problemen des Vergabeverfahrens wurde insbesondere das Spannungsverhältnis zwischen Vergaberecht und Privatem Baurecht behandelt. In diesem Zusammenhang wurde aufgezeigt, inwieweit der VOB/A für den Inhalt eines Bauvertrages Bedeutung zukommt. Herr Richter am BGH Halfmeier machte sodann an der Rechtsprechung des BGH zu den Folgen verzögerter Vergabeverfahren dieses Spannungsfeld nochmals anschaulich deutlich.

Grußwort:

  • Dr.-Ing. Friedrich W. Oeser
    Vorstandsvorsitzender des Bauindustrieverbandes Hamburg

Es referierten:

  • Dipl. Wi-Ing. Alexander Hutt
    Hochtief Construction AG, Civil Engineering and Marine Works
    Öffentliche Bauaufträge aus der Sicht eines Auftragnehmers
  • Dipl.-Ing. Gabriele Köller
    HAMBURG WASSER, Bereichsleitung Ingenieurbüro
    Hamburg Wasser - Bauaufträge von der Ausschreibung bis zur Vergabe
  • Olde Friedrichsen
    Direktor bei dem Rechnungshof der Freien und Hansestadt Hamburg, Leitung des Prüfungsgebiets 5
    Die Aufgaben des Rechnungshofes im Zusammenhang mit öffentlichen Bauaufträgen
  • Dietmar Lampe
    Rechtsanwalt, HFK Rechtsanwälte Heiermann Franke Knipp, Hamburg
    Die Bedeutung der VOB/A für den Inhalt des Bauvertrages
  • Christoph Kaiser
    Rechtsanwalt, HFK Rechtsanwälte Heiermann Franke Knipp, Frankfurt a. M.
    Schadensersatzansprüche des Auftragnehmers wegen einer fehlerhaften Vergabe
  • Martin Huber
    Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Leiter Baurechtsamt, Vorsitzender der Vergabekammer
    Das Verfahren vor der Vergabekammer
  • RiBGH Claus Halfmeier
    Richter am Bundesgerichtshof, VII. Senat (Bausenat)
    Im Spannungsfeld zwischen Vergaberecht und privatem Baurecht: Probleme und Lösungen am Beispiel der Rechtsprechung des BGH zu den Folgen verzögerter Vergabeverfahren

Podiumsdiskussion mit den Referenten und

  • Dipl.-Ing. Phillip W. Goltermann
    Geschäftsführer Drees & Sommer Projektmanagement und bautechnische Beratung, Hamburg
    Moderation
  • Dr.-Ing. Friedrich W. Oeser
    Vorstandsvorsitzender des Bauindustrieverbandes Hamburg