Hamburger Baurechtstag:
Die Veranstaltungen
Bau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau Immobilienrecht
8. Hamburger Baurechtstag am 08.12.2011

 

“Die Hamburger Bauverwaltung – Schwächen,
Stärken, Perspektiven?“




Zusammenfassung:

Ist die Hamburger Bauverwaltung zur Erfüllung Ihrer Aufgaben gut genug aufgestellt? Mit dieser Frage beschäftigte sich der 8. Hamburger Baurechtstag. Nach einer kritischen Bestandsaufnahme wurden die Anforderungen an eine zukunftsgerichtete Bauverwaltung und Anregungen für eine Neuaufstellung erörtert. Untersucht wurde ferner, wie den typischen Risiken öffentlicher Großbauprojekte begegnet werden kann und welche rechtlichen Instrumente hierfür zur Verfügung stehen.

Grußwort:

  • Staatsrat Michael Sachs
    Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Bereich Stadtentwicklung, Hamburg

Es referierten:

  • Dr. Horst Michael Pelikahn
    Senatsdirektor der Freien und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt
    Das öffentliche Bauwesen in Hamburg – Bestandsaufnahme Herausforderungen und Handlungsrahmen
  • Marc-Olivier Mathez
    Dipl. Architekt ETH, Hamburg
    Die Rolle des öffentlichen Bauherrn aus der Sicht des Architekten – Schwächen, Stärken und Entwicklungsperspektiven
  • Dirk Busjaeger
    Geschäftsführer der AUG. PRIEN Bauunternehmung (GmbH & Co. KG)
    Erfahrungen der Bauunternehmen mit den unterschiedlichen öffentlichen Bauherren
  • Joachim Thurmann
    Prokurist und Geschäftsbereichsleiter Entwicklung, SAGA GWG
    Anforderungen an eine zukunftsgerichtete und vernetzte Bauverwaltung aus Sicht der nachhaltigen Quartiersentwicklung
  • Dr. Peter Ruland
    Geschäftsführer IMS Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg
    Anregungen aus Sicht eines beratenden Ingenieurs – Skizzen für eine Neuaufstellung der hamburgischen Bauverwaltung
  • Dietmar Lampe
    Rechtsanwalt, HFK Rechtsanwälte LLP, Hamburg
    Risiken öffentlicher Großbauprojekte und die rechtlichen Instrumente ihnen zu begegnen


Podiumsdiskussion mit den Referenten und

  • Dr.-Ing. Friedrich W. Oeser
    Vorstandsvorsitzender des Bauindustrieverbandes Hamburg
    Moderation