Hamburger Baurechtstag:
Die Veranstaltungen
Bau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau ImmobilienrechtBau Immobilienrecht
9. Hamburger Baurechtstag am 29.11.2012

 

“Eurocodes – und jetzt?
Technische Regelwerke als Haftungsrisiko“


Zusammenfassung:

Im Zusammenhang mit den zum 01.07.2012 bauaufsichtlich eingeführten Eurocodes befasste sich der 9. Hamburger Baurechtstags mit der Qualität und Änderungen technischer Normen. Untersucht wurde die Frage, welche Haftungsrisiken sich für den Ingenieur bei der Änderung technischer Regelwerke ergeben. Ferner wurde die Bedeutung technischer Regelwerke für die allgemein anerkannten Regeln der Technik behandelt sowie die Frage, woran man eine Änderung der allgemein anerkannten Regeln der Technik festmachen kann.

Grußwort:

  • Dipl.-Ing. Peter Bahnsen
    Präsident der Hamburgischen Ingenieurkammer - Bau

Es referierten:

  • Dr.-Ing. Frank Fingerloos
    Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein e.V., Bereich Bautechnik, Berlin
    Eurocodes – technische und juristische Herausforderung für Planer und Bauunternehmer
  • LBD Detlef Sagebiel
    Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Amt für Bauordnung und Hochbau, Leiter der Abteilung Bautechnik, Baustatik und Gebäudetechnik
    Was bedeutet die Einführung der Eurocodes als technische Baubestimmungen?
  • Dr.-Ing. Alexander Steffens
    Geschäftsführer WTM ENGINEERS GmbH, Hamburg
    Qualität europäischer Normen und Initiativen zu ihrer Verbesserung
  • RA Michael Halstenberg
    Rechtsanwalt, Ministerialdirektor a. D., HFK Rechtsanwälte LLP, Düsseldorf
    Die neuen harmonisierten Bemessungsregeln (Eurocodes) – eine Haftungsfalle für Planer und Bauunternehmen?
  • Dietmar Lampe
    Rechtsanwalt, HFK Rechtsanwälte LLP, Hamburg
    Wann ändern sich die Regeln der Technik und woran macht man dies fest?
  • RiBGH Prof. Stefan Leupertz
    Richter am Bundesgerichtshof, VII. Senat (Bausenat), Honorarprofessor für Bauvertragsrecht an der TU Dortmund
    Die rechtliche Bedeutung technischer Regelwerke und Standards nach der Rechtsprechung des BGH

Podiumsdiskussion mit den Referenten und

  • Dr. Peter Ruland
    Geschäftsführer IMS Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg
  • Dipl.-Ing. Dirk Busjaeger
    Geschäftsführer Aug. Prien Bauunternehmung (GmbH & Co. KG)